Was sind die Unterscheide zwischen Pucksack und Babyschalfsack?

Was sind die Unterscheide zwischen Pucksack und Babyschalfsack?

Decke, Schlafsack, Strampelsack oder Pucksack?

Warum keine Decke?

In Deutschland ist es üblich, mit einem Kissen und Decke zu schlafen. Für Babys ist ein Kissen und eine Decke nicht die perfekte Lösung. Für ein Baby ist eine Decke eine Gefahrenquelle. Ein Baby kann sich nicht selbstständig befreien, wenn die Decke über das Gesicht rutscht. Damit droht von einer Decke eine Erstickungsgefahr. Mit einem Schlafsack, Strampelsack und Pucksack wird ein Säugling warm gehalten und es besteht nicht die Gefahr, dass der Schalfsack, der Strampelsack oder der Pucksack die Atmenwege blockiert. Also lieber kein Risiko eingehen und auf eine Decke verzichten, wenn es um die Ausstattung des Babybettchens geht.

Nachteile einer Decke

  • Erstickungsgefahr

Was ist ein Schlafsack?

Ein Schlafsack hält einen Säugling warm. Es gibt Schlafsäcke mit und ohne Ärmel oder mit abnehmbaren Ärmeln. Beim Material, den Mustern und Farben gibt es eine reiche Auswahl. Für den Winter gibt es gefütterte Schlafsäcke. Wichtig ist, dass der Schlafsack gut passt und es nicht die Gefahr gibt, dass der Säugling in den Schlafsack rutscht. Damit der Schlafsack einfach angezogen werden kann, ist er mit einem Reißverschluss oder Knöpfen ausgestattet. So findet sich für jede Jahreszeit und jeden Anlass der richtige Schlafsack. Es empfiehlt sich immer mindestens einen Ersatzschlafsack zur Verfügung zu haben. Bei einem Säugling kann trotz moderner Pampers mal etwas daneben gehen, besonders wenn mit herkömmlichen Windeln gearbeitet werden. Auch ein Bäuerchen kann einen Schlafsack schnell außer Gefecht setzen.

Welche Vorteile bietet ein Schlafsack?

Ein Schlafsack ist in dem meisten Fällen mit einem Reißverschluss zu öffnen und zu verschließen. Durch die Öffnungsmöglichkeit ist er dem Baby leicht an- und auszuziehen. Es besteht nicht die Gefahr, dass das Baby Atemnot bekommt, weil der Schlafsack nicht über das Gesicht rutschen kann.

Vorteile Schlafsack:

  • hält den Säugling im Schlaf warm
  • keine Erstickungsgefahr
  • an Temperatur anpassbar
  • durch Reißverschluss oder Knöpfe leicht öffenbar
  • mit und ohne Ärmel oder mit abnehmbaren Ärmeln

Was ist ein Strampelsack?

Ein Strampelsack ist im Prinzip das Gleiche wie ein Schlafsack. Wie der Name verrät, hat ein Strampelsack mehr Platz und gibt dem Baby die Möglichkeit sich zu bewegen. Der Säugling hat Platz zum Strampeln und wird trotzdem warm gehalten. Da der Strampelsack das Baby warm hält, kann auf weitere Kleidungsstücke unter dem Strampelsack verzichtet werden, was die Bewegungsfreiheit des Säuglings erhöht. Damit das Baby sich perfekt bewegen kann, beginnt ein Strampelsack erst unter den Armen, damit der Säugling die Arme mitbewegen kann. Da der Strampelsack ebenfalls eine Decke ersetzen kann, besteht hier ebenfalls keine Erstickungsgefahr.

Welche Vorteile bietet ein Strampelsack?

In einem Strampelsack kann ein Baby nach Lust und Laune strampeln und die kleinen Beinchen bleiben dabei trotzdem optimal warm. Da der Strampelsack erst mit einem Gummizug unter den Achseln beginnt, kann der kleine Träger des Strampelsackes seine Arme zusammen mit den Beinen ungehindert bewegen. Auf diese Weise wird der Bewegungsapparat geschult und die Muskelatur gestärkt. Auch als Schlafsack ist der Strampelsack geeignet, solange es warm genug ist. Die Material- und Farbauswahl ist auch beim Strampelsack unbegrenzt.

Vorteile Strampelsack:

  • ermöglicht die Bewegung der Beine
  • Arme können mit bewegt werden
  • der Säugling bleibt beim Strampeln warm
  • Stärkung der Muskelatur
  • bei milden Temperaturen als Schlafsack einsetzbar

Was ist ein Pucksack?

Ein Pucksack ist ein besonderer Schlafsack. Ein Pucksack liegt eng an, das Baby wird in einem Pucksack richtig eingepackt. Der Pucksack kann das Stillen erleichtern und Säuglinge beruhigen.

Die Vorteile eines Pucksackes.

Die Enge in dem Pucksack sorgt dafür, dass das Baby sich nicht unkontrolliert bewegen kann. Ein unruhiges Baby kann dadurch ruhiger werden. Auch das Stillen ist für die Mutter einfacher, wenn das Baby ruhiger liegt.

Vorteile Pucksack:

  • hindert den Säugling am Strampeln
  • erleichtert das Stillen
  • beruhigt das Baby
  • keine Erstickungsgefahr

Schlafsack, Strampelsack oder Pucksack?

Man kann nicht sagen, der Schlafsack, der Strampelsack oder der Pucksack ist am besten für das Baby. Jeder Säugling ist anders und auch die Eltern verfolgen unterschiedliche Ziele. Die eine Mutter findet es vielleicht gut, wenn das Kind strampeln kann und bevorzugt den Strampelsack. Die andere Mutter meint, dass Baby ist unruhig und beruhigt sich, wenn es weniger Bewegungsfreiheit hat, wird zum Pucksack greifen.

Neugeborene können den Pucksack als angenehm empfinden, weil der Pucksack die Säuglinge an die Zeit vor der Geburt in der Gebärmutter erinnert. Ist das Baby älter, kann ein Strampelsack besser geeignet sein. Denn hier kann das Baby sich bewegen. Bei der Bewegung stärkt es die Muskelatur, aber die Beine selber bleiben warm. Der Schlafsack ist dagegen als Ersatz für eine Decke gedacht. Er soll nicht besonders eng oder weit sein, er soll warm halten. Ein Baby schläft in einem Schlafsack sicher, da er nicht über das Gesicht rutschen kann und den Säugling trotzdem warm hält. Ein Säugling ist noch nicht in der Lage, den Kopf zu drehen oder die Decke zu entfernen, damit besteht Erstickungsgefahr.

Mit dem CosyMe© Babayschlafsack haben wir versucht dem  perfekten Sack für Dein Babysehr nahe zu kommen. Denn er vereint einen Pucksack mit einem Babyschlafsack. Du kannst je nach Situation ganz einfach angepassen. Wir wissen, dass es immer auf die Situation und den Säugling ankommt, um zu sagen, welcher Sack nun geeignet wäre. Diese Entscheidung ist nicht in Stein gemeisselt und kann sich mit der Entwicklung Deines Babys ändern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.